0Favoriten
VW BUGGY 11-1200, Benzin, Oldtimer, Handschaltung
13
VW BUGGY 11-1200, Benzin, Oldtimer, Handschaltung - 2
VW BUGGY 11-1200, Benzin, Oldtimer, Handschaltung - 3
VW BUGGY 11-1200, Benzin, Oldtimer, Handschaltung - 4
VW BUGGY 11-1200, Benzin, Oldtimer, Handschaltung - 5
VW BUGGY 11-1200, Benzin, Oldtimer, Handschaltung - 6
VW BUGGY 11-1200, Benzin, Oldtimer, Handschaltung - 7

VWBUGGY 11-1200

FRISCH AB MFK / 4 PLÄTZER / VIELE WEITERE YOUNG- UND OLDTIMER AUF ELITE-ZUZWIL.CH

Elite Garage Zuzwil AG
071 511 67 96
071 511 67 96
Anfrage
01.1969
71'000 Km
Hinterradantrieb
1'285 cm³
Handschaltung
Benzin
blaublau
-4
Cabriolet
Oldtimer
085202M
CHF 19'800
Jetzt Kredit berechnen
Jetzt Versicherung berechnen
Beschreibung

KM-Stand laut Tacho
FINANZIERUNG AB CHF 198.-
Sie möchten sich den Traum von einem Kult Wagen erfüllen?
Stöbern Sie einfach in unserer großen Auswahl nach Ihrem Traumwagen.
WWW.ELITE-ZUZWIL.CH
Für die Besichtigung der Fahrzeuge NUR mit Terminvereinbarung.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Besuchen Sie unsere Facebook Fanpage unter:
https://www.facebook.com/elitegaragezuzwil
Weitere Fahrzeuge der Elite Garage AG finden Sie unter:
www.elite-zuzwil.ch
"Classicdriver"
In den 1960er Jahren, in der Mode der Beatles und der Popularität des Pop- und kalifornisch geprägten Hippie-Lebensstils, kamen die Buggys auf. Als Erfinder des Dune-Buggys gilt der Kalifornier Bruce Meyers, der 1964 die erste von ihm entwickelte Kunststoffkarosse auf ein gekürztes VW-Käfer-Fahrgestell schraubte. Das war die Geburtsstunde des legendären Meyers-Manx-Buggy, dessen markante Form in den Grundzügen von allen folgenden Buggybauern kopiert wurde.
Durch Abschneiden nicht benötigter Karosserieteile und „Tuning“ entstanden in den 1960er Jahren aus VW-Käfern dann auch Rennfahrzeuge für das Baja-California-Rennen, das entlang der Küste der wüstenähnlichen Verlängerung auf die gleichnamige mexikanisch-südkalifornische Halbinsel führte.
Aus den Strandfahrzeugen der Hippies und einigen Eigenschaften der Baja-Rennwagen entwickelte sich dann zum Ende der 1960er Jahre auch in Europa eine rührige Umbau-Szene. Viele – meist kleine – Unternehmen boten Umbausätze, so genannte Kits für die Kit Cars an, mit denen sich handwerklich begabte Schrauber in vielen Umbaustunden preisgünstige Spaß- und Sportfahrzeuge herstellen konnten. Vorreiter war das Hamburger Unternehmen Rudolf Kühn KG, das mit dem HAZ-Buggy 1968 den ersten deutschen Buggy in einer Kleinserie auf die Straße brachten.
Auf mehreren Stufen wurden diese Umbauten und Bausätze angeboten: von der preiswertesten Version (ca. 3000 DM) für eine blanke Kunststoff-Karosserie ohne Türen und Windschutzscheibe über halb montierte Bausätze mitsamt der Vorbereitung zum verkürzten Chassis für ca. 5000 bis 7000 DM bis hin zu TÜV-abgenommenen straßenzulassungsfertigen Neufahrzeugen für weit über 10.000 DM reichte die Palette der Angebote.
Aufbauend auf der Buggy-Tradition stellte Volkswagen 2019 das elektrisch angetriebene Konzeptfahrzeug ID.Buggy vor.

Dieses Inserat 3570558 wurde am 23.11.2022 aufgegeben oder aktualisiert und wurde 908 mal besucht.

Für die Richtigkeit der über die autolina.ch verbreiteten Informationen wird keine Gewähr geleistet.

Inserate-Check: Melden Sie uns irreführende oder unseriöse Inserate mit diesem Formular

Leasing
Jetzt leasen ab CHF 239/Monat
Kontakt
Elite Garage Zuzwil AG
Alle Autos dieses Anbieters
071 511 67 96
071 511 67 96
Anfrage
071 511 67 96
Anfrage