FORD FOCUS Occasion & Neuwagen

- 1'217 Autos für Sie im Angebot
Suche anpassen
Sortieren nach
Suche anpassen

Ausgewählte Fahrzeuge vergleichen VERGLEICHEN

Die nette Kompaktklasse: Der Ford Focus

Im Jahr 1998 brachte der namhafte Automobil Hersteller Ford das Fahrzeug mit den Namen Ford Focus auf den Markt. Dieses Modell reihte sich in die Kategorie Kompaktklasse ein und galt in den meisten europäischen Ländern als das Nachfolgemodell des Fahrzeugtyps Ford ESCORT.

Ein weiteres wahrhaftes Erfolgsmodell aus dem Hause Ford. Denn im Zeitraum von 2012 bis ins Jahr 2014 konnte der Ford Focus mit einer stolzen Million verkaufter Fahrzeuge den ersten Platz in den Verkaufsstatistiken erreichen – und das weltweit! Aber schaut man sich das Fahrzeug an ist es auch kein Wunder. Der schicke und durchaus moderne Kompaktwagen ist leicht sportlich angehaucht. Er besitzt Eleganz und Raffinesse. Eine Schönheit, dessen Anblick direkt zum Fahren einlädt.

Der erfolgreiche Ford Focus und seine Modellgeschichte

Die erste Generation des Ford Focus mit der Markteinführung im Jahr 1998 war als Stufenheck verfügbar. Verfügbar was das Modell in den Karosserievarianten Limousine, Kombi und Kombi-Limousine. Ausgestattet mit leistungsstarken Ottomotoren brachte der Ford Focus in der ersten Generation immerhin stolze 55 bis 158 kW. Die Dieselmotoren schafften eine Leistung von nennenswerten 55 bis 85 kW. Fahrvergnügen auf der ganzen Linie.

In den Folgejahren gab es immer wieder Modernisierungen an den Motoren und der Ausstattung. Zum Vorteil: Der Ford Focus war im Jahr 2000 und auch im Jahr 2001 das meistverkaufte Fahrzeug – und zwar weltweit! Die Macher hatten wieder einmal den perfekten Riecher bewiesen, wie auch beim Modell des Fords FIESTA.

Eine etwas sportlichere Variante des Kompaktfahrzeugs erschien im Jahr 2002 mit dem Ford Focus RS. Ein 2.0 Liter Turbo-Motor leistete satte 215 PS (158 kW) und die zusätzlichen Rennsportaccessoires machten das Fahrzeug zu einem echten Sportler! Insgesamt wurde die Stückzahl dieses Modell jedoch auf ca. 4501 beschränkt.

Die zweite Generation des Fords Focus erschien im Jahr 2004. Verfügbar war das Fahrzeug wieder in den Karossieren Limousine, Kombi, Kombi-Limousine und diesmal zusätzlich auch ein Cabriolet. Die leistungsstarken Ottomotoren schafften es auf 59 bis 257 kW. Die Dieselmotoren auf 66 bis 100 kW. Also auch hier wieder Ford bekanntes Fahrvergnügen pur. Bis Produktionsende der zweiten Generation im Jahr 2010 brachte der Autoriese Ford viele unterschiedliche Sondermodelle des Fahrzeugtyps auf den Markt: von Sportwagen, Rennwagen, Cabriolet bis hin zu modernen Familienkombis.

Der Ford Focus in seiner dritten Generation

Die dritte Generation des erfolgreichen Fahrzeugmodells Ford Focus erschien im Jahr 2010 auf dem Automarkt. Diesmal gab es die Karosserievarianten Kombi, Limousine und Kombi-Limousine. Das Cabriolet wurde eingestellt. Die Ottomotoren schafften es auf eine Leistung von 63 bis 184 kW, die Dieselmotoren auf 70 bis 139 kW. Aber auch einen Elektromotor hatten die Macher im Programm: 92 kW starke Leistung waren mit diesem möglich. Ford bewies auch in der dritten Generation wieder absolutes Fahrvergnügen.

Nachfolgend bis ins Jahr 2016 hatte auch die letzte bzw. aktuelle Generation des Ford Focus wieder einiges zu bieten: Facelifts, Motorenüberarbeitungen, neue und modernere Ausstattungen, und nicht zuletzt verschiedene Sondermodelle. Darunter Sportler, Familien-Limousinen oder einfach nur kompakte Fahrzeuge. Für jeden etwas dabei. Die Macher haben mit dem Ford Focus definitiv wieder etwas Grosses geschaffen.