MERCEDES-BENZ B ELECTRIC DRIVE Occasion - Gebrauchtwagen kaufen

- 4 Autos für Sie im Angebot
Suche anpassen
Suche anpassen

Ausgewählte Fahrzeuge vergleichen VERGLEICHEN

Elektromobilität auf Vormarsch: der Mercedes Benz B Electric Drive

Einst um das (Werbe)Image des Unternehmens zu stärken und einen „Ausgleich“ bzw. eine „Senkung“ des Verbrauchs der serienmässigen Fahrzeuge zu schaffen, haben sich viele Autokonzerne für die Einführung von Elektrofahrzeugen entschieden. Mittlerweile gehören diese Modelle immer mehr zum Trend. Denn Umweltschutz steht heutzutage bei vielen Politikern und Autofahrern an ganz hoher Stelle. Kein Wunder also, dass die grossen Autokonzerne mitziehen und nach und nach Fahrzeugtypen mit Elektroantrieb auf den Markt bringen. Der deutsche Automobil Hersteller Mercedes Benz will da auf keinen Fall fehlen und hat mit dem Typ Mercedes Benz B Electric Drive ein umweltbewusstes Auto präsentiert.

Mercedes Benz B Electric Drive: Kompakter Van mit vielen Vorteilen

Der Mercedes Benz B Electric Drive, der wie der Name verrät zur B-Klasse gehört, wird in naher Zukunft auf keinen Fall als Benziner oder mit Dieselmotor in den USA erscheinen. Nein! Der Antrieb erfolgt per Strom, auch wenn das in Amerika noch nicht überall so anläuft wie vielleicht gewünscht. Doch spätestens nachdem der heimische Autokonzern Tesla in den USA durchstarten konnte, darf gehofft werden, dass auch andere Konzerne nachziehen können und die Fahrzeuge auf Übersee angenommen werden.

Der Mercedes Benz B Electric Drive bietet dabei allerlei Vorteile. Zuerst einmal sieht er optisch recht schnittig aus. Ein modernes Design mit leichten Rundungen lassen den kompakten E-Wagen direkt sympathisch wirken. Weiterhin verfügt das Fahrzeug über einen höher gelegten Sitz, was insbesondere das Einsteigen erleichtert und zudem den Fahrer einen guten Überblick gibt. Ausreichend Platz und Beinfreiheit ist im vorderen und hinteren Teil gegeben. Der Gepäckraum bietet ebenso genügend Stauraum mit bis zu 1456 Litern, so dass Gegenstände problemlos transportiert werden können.

Akku und Fahrweise: der Mercedes Benz B Electric Drive

Bei den Akkus, die sich unter den Sitzen und nicht im Gepäckraum befinden, sprechen die Macher aus dem Hause Mercedes Benz von „Energy Space“. Platzsparend und gleichzeitig eine tolle Fahrdynamik wird versprochen. Da die Akkus aber aus dem Hause der „Elektromotoren-Helden“ stammen, kann man bei dem Fahrzeug nur gute Qualität erhoffen. Wie zu erwarten hat der amerikanische Konzern Tesla, der mit seiner Model S Limousine bereits sehr erfolgreich unterwegs ist, dem deutschen Autokonzern mit Akkus, Motoren und Controllern unterstützt.

So befindet sich im Herzen des Mercedes Benz B Electric Drive ein 33 kWh Akku, der den 132 kW Motor mit Energie befüllt. Eine gute Reichweite von ca. 200 Kilometern ist dabei möglich. Für den täglichen Gebrauch kann das durchaus ausreichen. Das Aufladen des Akkus ist an herkömmlichen Steckdosen möglich und dauert bei Leerlauf maximal drei Stunden. Für einen Elektrowagen eine gute Leistung.

Fazit: Spätestens nachdem der Autokonzern Tesla weltweit einen Durchbruch im Segment Elektrofahrzeuge schaffen konnte, müssen andere Autokonzerne nachziehen. Das Modell des deutschen Autoriesen Mercedes Benz, der B Electric Drive, ist ein hervorragendes Beispiel, dass Fahrzeuge mit Stromantrieb genauso modern und leistungsstark sein können, wie Benziner oder Diesel. Das Autofahren der Zukunft? Vielleicht sieht es so aus…