MINI CLUBMAN Occasion & Neuwagen kaufen

- 278 Autos für Sie im Angebot
Suche anpassen
Suche anpassen

Ausgewählte Fahrzeuge vergleichen VERGLEICHEN

Mini der Kombiklasse: der Mini Clubman

Die Kombiversionen von Kleinwagen sind längst keine neue Entwicklung oder Idee, sondern eher eine Wiederbelebung einstiger Kult-Autos. Die British Motor Corporation brachte auf dem englischen Automarkt bereits Ende der 60er Jahre ein Fahrzeugmodell unter dem Namen Mini Clubman raus. Das Konzept: ein extravaganter Kleinwagen mit enormen Platzangebot. Bis in das Jahr 1980 wurde der Mini Clubman produziert, bevor im Jahr 1994 der deutsche Autoriese BMW die Marke Mini übernahm. Im Jahr 2007 glänzte der Konzern mit der Wiederauflage des einstig beliebten Mini Clubman – ein schnittiges und modernes Fahrzeug der Kombiklasse mit Kult-Charakter.

Der Mini Clubman: Kultstatus in der Modellgeschichte bis 1980

Die ersten Modelle des beliebten Mini Clubman aus dem Zeitraum 1969 bis 1980 besitzen wahren Kultstatus. Damals gab es den extravaganten Mini als Limousine und Kombi Variante, wobei die Karosserie an den typischen ersten Mini-Modellen aus dem Jahr 1959 erinnerte. Das Kombi Modell konnte auf den meisten Automärkten mit einer doppelflügeligen Hecktür erworben werden, seltener mit der unverwechselbaren nach oben öffnenden Heckklappe.

Bei der Motorisierung der ersten Mini Clubman Generation stand ein 1.0 Liter Motor zur Auswahl, sowie eine sportliche Variante mit einem 1.3 Liter Motor. Stolze 140 km/h konnte der kleine Flitzer damit erreichen.

BMW präsentiert das Kult-Auto neu: der Mini Clubman

Im Jahr 2007 erfolgte die Wiedergeburt des Mini Clubman durch den deutschen Autokonzern BMW. Das Highlight: das historische Design wurde selbstverständlich in einer modernen Art an das einstig kultige Auto übertragen. Retro-Look mit vielversprechender Erfolgsgarantie. Eine Erneuerung haben die Macher sich dennoch einfallen lassen: die gegenläufig zu öffnende Hintertür auf der Seite des Beifahrers. Damit ist der Einstieg für die hinteren Personen deutlich erleichtert. Diesen Komfort hatte das Urgestein des Mini Clubman seinerzeit nicht.

Der Innenbereich des neuen Mini Clubman überzeugt durch Platz und Stauraum. Das Fahrzeug der Kombiklasse fasst ein Volumen von 260 Liter, bei umgeklappten Sitzen sogar bis zu 930 Liter. So finden nicht nur Fahrer und Beifahrer ausreichend Platz, es können zudem auch Gepäck und andere Gegenstände ohne Probleme transportiert werden.

Die Motorenauswahl des neuen Mini Clubman verfügt über Benzin- und Dieselmotoren. Das schwächste Modell der Benziner ist ein 1.4 Liter Motor mit 70 kW (95 PS), in der stärkeren Version ein 1.6 Liter Motor mit 88 kW (120 PS). Zudem gibt es von dem modernen Mini der Kombiklasse auch eine sportliche Ausführung. Die Motorisierung dafür ist ein Turboauflader mit 128 kW (175 PS). Bei den Diesel-Aggregaten steht ein leistungsstarker Motor mit 80 kW (110 PS) zur Auswahl.

Fazit: Ein Kult-Auto das definitiv in seiner modernen Neuauflage überzeugen kann: der Mini Clubman. Extravagantes Retro-Design mit vielen neuen Extras. Ausreichend Platz und Stauraum und eine starke Motorenauswahl machen den Mini der Kombiklasse perfekt!