OPEL VIVARO Occasion & Neuwagen

- 335 Autos für Sie im Angebot
Suche anpassen
Sortieren nach
Suche anpassen

Ausgewählte Fahrzeuge vergleichen VERGLEICHEN

Der schicke Kleintransporter: Der Opel Vivaro

Im Jahr 2001 brachte der Automobil Hersteller Opel einen sogenannten Kleintransporter oder gerne auch Kleinbus genannt auf den Markt, den Opel Vivaro. Dieser praktische Kastenwagen wurde als Nachfolger des veralteten Modells dem Opel Arena vorgestellt und konnte sich bereits von Beginn an sehr grosser Beliebtheit erfreuen. Ob als Fahrzeug für grosse und sperrige Transporte oder als komfortable Familienkutsche mit ausreichend Platz. Der Opel Vivaro gilt als ein gemeinsames Fahrzeug der grossen und namhaften Autokonzerne Opel und Renault Nissan. Damit gehören der Nissan Primastar und der Renault Traffic zu den sogenannten Schwester-Modellen des Kleintransporters Opel Vivaro. Seine Beliebtheit konnte der Opel Vivaro bereits im Jahr 2002 mit dem Titel „Van oft he Year“ feiern. Und das nicht zu unrecht. Der Opel Vivaro ist ein Vorzeigemodell unter den Kastenwagen – in jeder Hinsicht.

Life, Combi oder Tourer: Die Gesichter des Opel Vivaro

Der schicke Kleintransporter Opel Vivaro erhielt fünf Jahre nach seiner Veröffentlichung bereits ein erstes Facelift. Damit kamen auch die verschiedenen Varianten Life, Combi und Tourer auf den Markt. Im Jahr 2014 endete zum einen die Herstellung des Opels Vivaro A und zeitgleich wurde das Modell Opel Vivaro B auf den Markt gebracht. Auch bei diesem Fahrzeugtyp wurde wieder auf die gemeinsame Produktion seitens Opel und Renault Nissan gesetzt und der Opel Vivaro B ist damit als Kleintransporter, Kleinbus und als Pritschenwagen erhältlich. Eine grosse Leistung bringt der Opel Vivaro B mit seinem 1,6 Dieselmotor bei bis zu 107 kW und stolzen 145 PS. Damit ist trotz seiner enormen Grösse absoluter und durchaus zügiger Fahrspass garantiert.

Das frische und freche Design des Opel Vivaro lockert den dicken Kastenwagen etwas auf und lässt ihn dadurch in der Optik äusserst modern aussehen. Seine geraden Linien wirken strukturiert und häuslich. Kein auffallender Hingucker, dafür aber jeden Blick wert.

Der Opel Vivaro ist nicht nur das praktische Nutzfahrzeug

Wenngleich der grosse Opel Vivaro sicherlich seinen Hauptnutzen in ausgiebigem Platz und Volumen hat, so wäre es falsch diesen Kleintransporter als einfaches Nutzfahrzeug abzustempeln. Sicherlich eignet sich das Fahrzeug hervorragend für Transporte von Kleinmöbeln oder anderen sperrigen Gegenständen. Neben diesem Pluspunkt können im Opel Vivaro aber auch Langstrecken bequem und mit ausreichend Platz durchgeführt werden. Sowohl der Fahrer als auch die hinteren Sitzreihen verfügen über komfortable Sitze und ausreichend Beinfreiheit.

Besonderheiten wie Lederausstattungen sind jedoch erst gegen Aufpreis möglich und damit nicht im Basispaket vorhanden. Die Bluetooth Freisprechanlage mit USB Anschluss ist dafür aber ein kleines Highlight. Für mehr Stauraum sorgen die zahlreichen Ablagemöglichkeiten und als weiteren Komfort lässt sich auch der Mittelsitz der funktionsfähigen Doppelsitzbank umklappen.

Alles in allem ist der Opel Vivaro ein optisch durchaus moderner Kleintransporter bzw. Kleinbus, der mit einer sehr guten Leistung punktet. Die Technik des Fahrzeugs befindet sich auf einem äusserst modernen Stand und damit ist eine sehr gute Leistung bei diesem grossen Fahrzeugmodell garantiert. Dynamischer Fahrspass sowohl in der Stadt, als auch auf freien Bahnen ist stets gegeben.