PORSCHE 911 Occasion & Neuwagen

- 854 Autos für Sie im Angebot
Suche anpassen
Sortieren nach
Suche anpassen

Ausgewählte Fahrzeuge vergleichen VERGLEICHEN

Der Sportwagen schlechthin: der Porsche 911

Das Fahrzeugmodell mit dem Namen Porsche 911 gilt als der Sportwagen überhaupt. Mitte der 60er Jahre auf dem Markt erschienen, konnte der rasante Wagen sein Vorgängermodell den Porsche 356 souverän ablösen. Der Sport-Coupé überzeugt durch seine recht flach fallende Haube und den typischen Scheinwerfern, die wie Augen aussehen. Ein echter Blickfang!

Während der Porsche 911 zu Beginn unter der Bezeichnung 901 vorgestellt wurde, mussten die Macher die mittlere Zahl aufgrund Streitigkeiten im Urheberrecht mit dem Autokonzern Peugeot ändern. Es entstand der Porsche 911. Dieses Fahrzeug gilt als der Sportwagen, der weltweit die längste Zeit gebaut wurde. Er ist das Vorzeigemodell der Marke Porsche. Er ist ein Liebhaber – und das nicht nur unter Freunden von Sportwagen. Ein Meisterwerk!

Der Porsche 911: Die Erfolgsgeschichte

Die Erfolgsgeschichte des Porsche 911 hält – mit kleinem Knick - bis heute an. Im Jahr 1965 folgte ein „kleineres“ Modell, der Porsche 912 mit einem schicken Vierzylinder-Motor. Im Jahr 1972 überraschten die Macher mit einem Sportwagen der Superlative – dem Carrera RS, der mit Vollgas über die Strassen fuhr. Der erste Porsche Turbo konnte im Jahr 1974 glänzen, während das erste Cabriolet im Jahr 1983 erschien. Eine Zeit, die die Marke Porsche in den 90er Jahren in Schwierigkeiten brachte: zu grosse Ausrichtung auf dem amerikanischen Markt und Überkapazitäten. Der neue „Boss“ des Autoriesen konzentrierte sich daher zurück auf den einstigen Mythos, den Porsche 911. Dieser erschien im Jahr 1993 als Carrera Typ 993 und erstmals mit einem Boxermotor im Jahr 1997 als Carrera Typ 996. Das brachte den Sportwagenhersteller wieder auf Erfolgskurs.

Traditionell und Stilsicher: der Porsche 911

Die „neueren“ Fahrzeugmodelle des Typs Porsche 911 dürfen sich sehen lassen. Im Jahr 2004 erschien der intern genannte Typ 997, der mit seinen auffälligen runden Scheinwerfern zum absoluten Highlight gekürt wurde. Das im Jahr 2008 auf dem Markt erschienene Modell ist in Punkto Geschwindigkeit gut dabei. Ein 3.8 Liter Hubraum leistet 283 kW (385 PS) und bringt den Porsche 911 damit in 4,7 Sekunden von Null auf Einhundert. Eine Maximalgeschwindigkeit von 302 km/h ist möglich. Ein echter Sportler!

Den schicken Sportwagen gibt es als Coupé und Cabriolet. Ebenfalls ist – und das erstmalig – ein Targa mit Allradantrieb und einem Schiebedach aus Glas erhältlich. Die Motorisierungen liegen bei 254 kW (345 PS) im Modell Carrera / Carrera 4 und bei dem Modell Turbo bei 353 kW (480 PS) bzw. 390 kW (530 PS) mit einer maximalen Geschwindigkeit von sagenhaften 329 km/h. Fahrfreude für diejenigen, die mit rasanten Sportwagen umgehen können, ist garantiert.

Fazit: Der Porsche 911 ist und bleibt der Sportwagen schlechthin. Mit seiner flachen Haube und den „grossen Augen“ ist er ein wahres Highlight. Die enorm starke Motorisierung spricht für einen Rennwagen. Der Porsche 911 ist ein Meisterwerk in seinem Segment. Ein Liebhaber und Sammlerstück.